Wer wir sind

1977 – 2011

Gesellschaft für ökologische Forschung e.V.

1977 haben wir, einige Münchner Sozial- und NaturwissenschaftlerInnen, die GESELLSCHAFT FÜR ÖKOLOGISCHE FORSCHUNG gegründet. Wir setzen uns kritisch mit den ökologischen Auswirkungen der Industriegesellschaft und ihren Technologien auseinander. Wir recherchieren und fotografieren, dokumentieren Zerstörungen der Umwelt und zeigen zukunftsfähige Lösungen auf, wir befassen uns mit politisch-kulturellen Zusammenhängen und veröffentlichen Ausstellungen, Bücher, Fotodokumentationen und Webseiten.

Mit GRÜN KAPUTT, ALPTRAUM AUTO, SEIN ODER NICHTSEIN, KEIN SCHÖNER WALD und SCHÖNE NEUE ALPEN hat die GESELLSCHAFT FÜR ÖKOLOGISCHE FORSCHUNG fünf beispielhafte Ausstellungen mit ausführlichen Begleitbänden miterarbeitet, die zu Klassikern einer fundierten und kritischen ökologischen Aufklärung geworden sind. GLETSCHER IM TREIBHAUS, unsere 6. Fotoausstellung, zeigt auf dramatische Weise das Abschmelzen der Alpengletscher und damit die sichtbarsten Veränderungen durch den Klimawandel. Seit 1999 bis heute arbeiten wir an der alpenweiten Gletscherdokumentation – www.gletscherarchiv.de – , die von Greenpeace1) unterstützt wird.

Auch die von Greenpeace unterstützte Walddokumentation führen wir weiter und werden sie in Kürze aktualisieren und umbauen: www.waldarchiv.de

Weitere Veröffentlichungen siehe: Aktuell

Zusammen mit Axel Doering entstanden die Foto-Vergleiche vom Ausbau der Skipisten und der Rodungen des Bergwaldes über Garmisch-Partenkirchen für die WM 2011. Seit Beginn 2010 arbeiten wir zusammen mit dem Netzwerk Nolympia und haben die Webseite www.nolympia.de veröffentlicht, die wir laufend aktualisieren.

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.